Hast du auch schon oft geträumt: du kannst fliegen, deine Runden durch die Lüfte zu drehen. Kein Problem, du musst einfach fest genug daran glauben, dann wird dir dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mi 3 Aug 2016 - 19:17

das Eingangsposting lautete :

Zwei Schulen werden zusammengelegt. Die eine Schule besteht aus der Jungenschule, Soul Eater High School. Die andere ist die Mädchenschule, Jeanne Barez High School.
Während die Jungenschule nur aus rebellischen Jungst besteht, findet man bei der Mädchenschule nur Mädchen aus gutem Hause, mit entsprechenden Noten. Dennoch haben Alle Schüler eins gemeinsam: Sie haben ALLE etwas BESONDERES in sich.
Und die Schule bekam nicht nur den neuen Namen, Elementary High School, sondern auch ein neues Schulgebäude, in denen sie nicht nur Lernen, sondern auch in Wohnheimen Leben werden.
Was wird wohl passieren, wenn diese beiden Schulen zusammengelegt werden? Werden sie sich alle gut verstehen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com

AutorNachricht
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 20:59

Krystal bemerkte erst wieder, das sie sich an ihm geklammert hatte, als er sie wieder von sich schob. Sie biss sich auf die Lippen und schloss die Augen.
Er glaubte nicht das mit dem Fliegendings. Aber sie konnte ihm unmöglich sagen, dass sie Tote sehen konnte und diese sie immer verfolgten und ihr oft Angst einjagten.
Noch zu erwähnen dass sie niemals Alkohol trinken durfte, wäre wohl auch ein Fehler. Es würde niemand glauben. Es wäre Fatal, wenn sie die Kontrolle über ihren Körper verlieren würde. Es würden schlimme Dinge passieren. Sehr schlimme Dinge. Einmal hatte es ihr gereicht. Sie hätte damals ja auch nicht ahnen können, dass Alkohol schlecht für sie währe. Damals kam sie noch weniger klar dass sie Geister sehen konnte.
Sie entschied sich, einfach weiter zu Lügen. „Ja, so ein Fliegendings. Sie sind klein und nervig. Ich habe gute Augen“, log sie weiterhin.
„Ist es nicht Krystal Kingdom?“, fragte ein Mädchen als diese bei ihr vorbei gingen. „Ja das ist sie“, antwortete ihr ein anderes Mädchen. „Ich habe gehört dass sie Mega Reich sein soll. Sie soll wohl die zukünftige Erbin der Kingdom Hotelketten werden“, fuhr diese fort und sahen Krystal hinter her. „Ich habe auch gehört, das sie manchmal nicht ganz sauber Tickt“, erzählte die eine wieder. „Ja , sie ist voll hübsch. Und so eine Hat nicht mehr alle im Kopf.“
Natürlich bekam Krystal das alles mit. Die Mädchen sprachen nicht gerade sehr leise. Sie war es gewohnt dass man über sie sprach und deshalb ignorierte sie einfach. Man konnte denken was man wollte. Sie hatte nun mal auch Anti-Fans und welche die einfach gerne das Maul über sie zehrreisten.
Es war nun mal so, wenn man in der Öffentlichkeit stand. Eltern die bekannt und Erfolgreich waren, standen somit auch Kinder im Rampenlicht. Viele reden ja nur so schlecht über sie, weil sie Neidisch auf sie waren. Sie hatte schließlich alles was viele nicht hatten und nicht leisten konnten.
Durch die Worte der beiden Mädchen wurden noch mehr Leute auf Krystal aufmerksam. Viele fingen an über sie zu tratschen und erzählten, was sie so für Geschichten über sie gehört haben. Eine kleine Gruppe von Mädchen stand direkt neben Krystal und dem Jungen.
„Ich habe gehört, dass sie jemanden getötet habe“, meinte eins der Mädchen aus der Gruppe. Alle Blicke wanderten sofort zu Krystal. „Sie soll wohl ihre beste Freundin umgebracht haben.“
Diese Worte waren wie ein Schlag ins Gesicht. Sie musste Kämpfen um nicht zu Weinen. Wie konnten sie Lizzy so in den Dreck ziehen. Ja, ihre beste Freundin war Tot. Doch was kümmert es die, warum und wieso erzählten sie solche Geschichten über ihre Tote Freundin. Sie ballte ohne es zu bemerken die Hände zu Fäusten. Sie musste stark mit sich Kämpfen um nicht los zu heulen oder zu schreien.
„Jetzt kennen sogar die anderen diese Geschichte“, sagte der Geist der sie seit drei Jahren verfolgte. „Alle wissen, was für ein schlechter Mensch du doch bist. Was du deiner Freundin angetan hast. Du müsstest Tod sein“, sagte die Tote Person und sah sie wütend an.
„Nein das stimmt nicht. Ich habe niemanden umgebracht“, schrie sie die Tote an. „Das ist alles eine Lüge. Ich habe nichts getan. Nein, das ist alles eine Lüge. Eine Lüge“, schrie sie wieder und sah den Geist wütend an. „Verschwinde doch. Gib endlich Ruhe. Du bist Tod und Tote gehören nicht mehr hier her. Also verschwinde.“
Leute um sie herum starrten sie an und fingen noch mehr an zu tuscheln. Sie hatte es nur noch schlimmer gemacht als sie den Geist angeschrien hatte.
Der Geist fing an zu lachen und Krystal hatte genug. Sie biss sich auf die Lippen. Kniff die Augen zu leichten schlitzen zusammen und machte sich einfach davon. Sie ging Richtung Wohnheim in dem sie Leben wird. Die Tote Person kam ihr direkt hinter her. „Mörderin. Mörderin. Mörderin“, sagte diese immer wieder und hatte seinen Spaß Krystal so zu quellen. Krystal hielt die Hände vor ihren Ohren um nicht diese Worte zu hören, die ihr Schmerzen zufügten und das wusste der Geist auch. Die anderen Schüler sahen ihr mit verwirrten Blicken hinter her, an denen sie vorbei ging.

Rain grinste als das Mädchen ihn doch folgte. Er hörte ihre Worte und grinste noch mehr. „Weil ich nicht mit ansehen konnte, wie du dich da mit deinem Koffer herum gequellt hattest und du sahst auch ein wenig verloren aus“, antwortete er ihr und bemerkte, dass etwas nicht stimmte. Sie sah zu Boden.
War es ihr unangenehm mit ihm? Oder waren es die Leute? Mochte sie keine Menschenmaße? Er überlegte und beschloss einfach Mal das zu tun, woran er dachte. Er stieß einfach die Leute zur Seite die drängelten und vermeidet dabei, dass jemand sie berührte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 21:25

Kilian bekam das getuschel um sie herum natürlich mit. So laut wie die Leute Sprachen, konnte man es auch schlecht überhören.
Er schüttelte lediglich den Kopf und warf der ein oder anderen Person einen finsteren Blick zu.
Hatten die Leute nicht genug eigene Probleme?
Natürlich hatte auch er schon das ein oder andere über die Kingdom Tochter gehört, allerdings machte er sich nichts aus Gerüchten.
Das irgendetwas nicht mit ihr stimmte, war allerdings wahr. Kilian wusste nur noch nicht was.
"Hast du gehört ja?" Wandte er sich an eines der Mädchen, als er bemerkte wie sehr dessen Worte Krystal  mitnehmen. Scheiß beschützerinstinkt. "Wie wäre es wenn du nicht alle glaubst was du so in irgendwelchen klatschblättern liest ? Sogar jemand wie du müsste so viel Grips  haben."
Er ignorierte den geschockten Blick der kleinen und Wandte sich wieder Krystal zu. Die war schon wieder dabei irgendjemanden anzuschreien.
Wenn er ihren Worten glauben schenkte, konnte sie wohl Geister sehen. Und er hatte gedacht die gibt es gar nicht.
"Verdammt", fluchte er, als sie plötzlich davon rannte. Er holte sie schnell ein, ergriff ihre Hand und brachte sie so zum stehen.
"Hey", er drehte sie zu sich um, so das er sie ansehen konnte. "hör nicht drauf was die Leute reden. Die sind nur neidisch." Er wusste, dass das keine große Hilfe war, aber sie einfach in ruhe lassen konnte er jetzt auch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bluestar

avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 27.07.16
Alter : 21
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 21:33

Verloren? Ja, da hatte er wohl recht. Aber hatte man es ihr wirklich dermaßen angesehen? Zuerst bemerkte Laylia es gar nicht. Doch plötzlich rempelte sie niemand an und es kamen auch keine weiteren Schüler oder Schülerinnen in ihre Nähe. Verwirrt hob sie ein wenig den Blick und sah, dass der Junge die anderen entweder zur Seite schob oder sie gleich ganz fernhielt. Überrascht blickte sie ihn an. Hatte er etwa bemerkt, dass sie sich unwohl fühlte in der riesigen Menschenmasse? Sie war über seine Geste überaus dankbar. So dankbar, dass sie es nicht hätte in Worte fassen können. Das war so... nett. Laylia musste zugeben, dass dies das netteste war, das je ein Landmensch für sie getan hatte. Unwillkürlich kamen ihr die Tränen und sie biss sich auf die Unterlippe.

Sie wich nicht vor ihm zurück. Das war gut. Im Gegenteil, sie streckte ihm sogar die Hand hin. Natsu wusste, dass Menschen sich die Hand schüttelten, wenn sie sich kennen lernten. Das hatte man ihm auch beigebracht. Selah. Das war ein schöner Name. Ein schöner Name für ein schönes Mädchen. Da sie ihm immer noch die Hand hinhielt, ergriff er sie. "Ich bin Natsu." Ihre Haut war zart und weich. Zwar nicht so warm wie die seine, aber auch nicht zu kalt. Er bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmte. Sein Herzschlag war plötzlich viel zu schnell und dröhnte ihm in den Ohren. War es, weil sie ihn berührte? Oder weil er an sie dachte? Es war auf jeden Fall wegen ihr, da war er sich sicher. In dem Moment, in dem er ihre Hand ergriffen hatte, war ihm bewusst geworden, dass dieses Weibchen zu ihm gehörte. Sie war seine Gefährtin. Er hätte sie am liebsten über die Schulter geworfen und weggetragen, nur um jedem zu zeigen, dass sie ihm gehörte. Aber er wusste, dass Menschen solches Benehmen komisch fanden. Er lebte nun seit zwei Jahren unter ihnen und war sich durchaus bewusst, dass die meisten ihn... nun ja... komisch fanden. Deshalb durfte er sie auf keinen Fall verschrecken. Sie sollte doch freiwillig zu ihm gehören wollen. Er würde seine Gefährtin schon noch für sich gewinnen. Daher beherrschte er sich und ließ ihre Hand nach sekundenlangem Zögern los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 21:55

Was täte marik um zu wissen was in ihrem kopf vorging.
"es liegt ja sowieso auf dem weg", meinte er
Ob es klappen würde wenn er sie berührte?
Gleich kam er einen Schritt näher. Während er nach dem Koffer griff ließ er "zufällig" seine Hand die ihre streifen. Auch wenn die Berührung nur kurz war spürte er etwas. Zwar keine Gedanken aber ein Gefühl. Anscheinend konnte sie sich nicht ganz von seiner gabe abschirmen. Doch trotzdem war da was das sie schützte.
Marik ließ sich nichts anmerken und hob den Koffer auf.
"findest du den weg hin zu deinem zimmer?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 23:07

Fast hätte Hope ihre Hand ruckartig zurückgezogen, als auf Mariks  zufällige Berührung hin, ein kribbeln durch ihr Körper ging.
Sie war zwar noch eine sehr junge Hexe, trotzdem spürte sie wenn Personen die sie berühren irgendeine Art von übernatürlichen Fähigkeiten besaßen. Sie konnte halt nur noch nicht bestimmen um was für eine es sich dabei handelte.
Sie ließ sich ihre kurze Verwunderung nicht anmerken und lächelte bei seiner frage.
"Ich denke schon."
Sollte Ja wohl nicht so schwer sein.
Sie fuhr sich kurz mit der Hand durch ihre offenes Haar, ehe sie sich schwungvoll umdrehte und darauf wartete das Marik ihr folgte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 23:24

Natsu... Der Name passte zu ihm. Außergewöhnlich. Als Natsu Selahs Hand ergriff schien es ihr wie einstudiert, als ob er das noch nicht so oft gemacht hätte. Doch es war angenehm. Jedoch schien er irgendwie überrascht oder verwirrt sobald er sie berührte. Es lag doch hoffentlich nicht an ihr? oder? Selah fand Natsu sympathisch, auch wenn er vorher sich ein wenig komisch verhalten hatte. Er war total anders als alle anderen Jungen die sie bis jetzt kennengelernt hatte. Außerdem sah er wirklich gut aus. Irgendwie hatte sie das Bedürfnis ihm durch die zerzausten schwarzen Haare zu fahren. Sie waren etwas länger, was ihm wirklich gut stand.
Sie schenkte ihm ein Lächeln. "Schön dich kennenzulernen."
Kurz bevor er sie losließ, merkte sie das seine Hand, trotz des trüben Wetters das nun mal in London herrschte, ziemlich warm war. Er war doch hoffentlich nicht krank. Selah beschloss ein Auge darauf zu haben.
"Und bereit für die Schule?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Fr 5 Aug 2016 - 23:34

"Ladies first", meinte Marik und es zeigte sich ein kleines Lächeln auf seinem Gesicht, das jedoch schnell wieder verschwand. Nachdem er sich vergewisserte das sie richtig ging, folgte er ihr. Während er ging beobachtete er die anderen Schüler
"Und wie findest du unsere neue Schule?", Einerseits war er wirklich interessiert und andererseits, wenn er etwas von ihr erfahren wollte musste er halt mal ein Gespräch beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 10:06

Hope hob eine Augenbraue als sie das kleine lächeln auf Mariks Lippen entdeckte. Es war zwar wirklich nur sehr kurz da, aber vermutlich war es ein wunder das sie es überhaupt zusehen bekam.
Er schien nicht sonderlich häufig zu lächeln. Dabei sah er damit sogar noch ein bisschen besser aus.
Während sie vor Marik herging, sah sie sich staunend im den großen Gebäude um. Hier war alles um einiges größer als in ihrer alten Schule, daran musste sie sich erst einmal gewöhnen.
Als Marik das Wort ergriff, warf Hope ihm einen kurzen Blick über ihre Schulter zu.
"Na ja, sie ist ziemlich groß." Und sie musste sich erst einmal daran gewöhnen das hier jetzt nicht nur Mädchen auf der Schule waren. "Aber bis jetzt ist es schon ganz okay hier. Und du? Nervig oder doch ein wenig toll das jetzt auch Mädchen auf deiner Schule sind ?", neckte sie ihn grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bluestar

avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 27.07.16
Alter : 21
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 12:48

Natsu dachte kurz nach. War er bereit für die Schule? "Hmm... ich habe keine Ahnung. Muss man das denn sein?", antwortete er ehrlich mit einer Gegenfrage. Diese Regierungstypen haben ihm nicht sonderlich viel über die Schule erzählt. Sie meinten bloß, dass er dort mehr über die Außenwelt lernen würde. Mehr nicht. Also wofür sollte er bereit sein? Oder war diese Frage auch wieder solch ein Alltagsritual wie das ständige Fragen wie es jemandem erging, obwohl es einem egal war und diese ganzen Begrüßungsfloskeln? Dann hätte er bestimmt eine andere Antwort gebe müssen. Verdammt, hatte er etwa wieder etwas komisches gesagt? Er blickte wieder in ihre wunderschönen blauen Augen und fragte: "Weißt du denn, wo wir hier hinmüssen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 15:00

Krystal hatte einfach keine Ruhe. Noch nie war der Geist so gemein und wütend zu ihr, wie heute. Sonst hatte die Tote nie viel gesagt. Ihr hin und wieder Schuld für alles gegeben und sie verflucht. Ihr den Tod gewünscht. Doch heute war es schlimm, sehr schlimm.
„Du bist eine Mörderin, sehe es doch endlich ein. Gib es zu, das du es warst“, knurrte der Geist und folgte ihr auf Schritt und Tritt. „Nein, ich war es nicht. Nein, das ist eine Lüge. Ich würde sie nie umbringen. Niemals. Das ist alles gelogen“, schrie sie den Geist an. Doch der Geist gab einfach nicht nach und gab ihr immer wieder die Schuld.
Fast hatte sie das Wohnheim erreicht. Nur noch wenige Meter trennten Sie sie als plötzlich sie jemand packte und sie zu sich drehte. Tränen rollten über ihre Wange entlang als sie den Jungen von vorhin ansah.
Sie wollte doch nicht dass jemand sie so sah. Warum ausgerechnet jetzt musste sie die Beherrschung verlieren. Sie biss sich auf die Lippen und sah sich um. War der Geist verschwunden? Warum so plötzlich? Sonst war der doch immer da, egal wo sie war. Hatte es etwas mit dem Jungen zu tun? Sie sah sich immer wieder um und verstand nicht was gerade passiert war? „Wo ist bist du?“, fragte sie mit zittriger Stimme und konnte einfach die Tote Seele nicht sehen.

Voller Stolz lächelte Rain das er die Menschen davon abhielt das Mädchen zu berühren. Sie verfluchten ihn oder warfen ihm Schimpfwörter auf dem Kopf, doch das juckte ihn kein bisschen, daran war er gewohnt, das man ihn beleidigte. Sein Vater tat es jeden Tag ja auch. Gewalt, Wutausbrüche, Beleidigungen und Streit bestimmte sein ganzes Leben. Er kannte nichts anderes und hatte es selbst nicht besser gelernt als seine Probleme mit Fäusten zu klären.
Um noch mal auf Nummer sicher zu gehen dass es ihr auch gut ging, sah er sie an und blieb plötzlich stehen. Sie weinte! Weinte sie gerade wirklich? „Was ist passiert? Hat dich jemand verletzt?“, fragte er besorgt und sah die Leute um sich herum wütend an. „Wer hat ihr was angetan? Komm her du mieses Arsch. Ich schlage dich Windelweich du Bastart“, knurrte er die Leute an. „Na komm schon du Arschloch. Pavianarsch. Mistgeburt. Hurensohn“, beschimpfte er alle um sich herum.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 15:11

Marik schloss zu ihr auf bis er neben ihr ging. Ganz ok fand sie die schule. und groß. Tja groß war sie wirklich.
Auf ihre neckische Frage, zuckten seine Mundwinkel belustigt. Umso länger er in Hopes nähe war, umso mehr wollte er wissen was sie wohl über ihn dachte. Oder wer sie im allgemeinen war. Das war bis jetzt nur sehr selten der fall gewesen. vielleicht würde dieses Schuljahr doch nicht so langweilig und ätzend werden wie anfangs gedacht.
"Hab mich noch nicht entschieden. Kommt wohl ganz auf die Mädchen drauf an."

Selah lachte. "Ob bereit oder nicht. Sie kommt so oder so. Aber wir schaffen das schon."
Bei seiner Frage sah sie sich kurz um. Die meisten Schüler waren schon auf dem Weg in die Schule hinein. Wie lange standen sie überhaupt schon hier. Sie hatte alles um sie herum ausgeblendet. Ihr blick fiel auf ihren Koffer und Natsus Tasche.
"Wir sollten wohl mal zu unserem Wohnheim und unsere Sachen in unsere Zimmer bringen. Wenn ich nur wüsste wo die sind" Natsu wirkte wirklich so als ob das alles neu für ihn wäre. Doch Selah würde schon erfahren was mit ihm war und wenn nicht war es eigentlich auch egal. Sie hob ihren Koffer hoch. Warum hatte sie nicht doch den zum rollen genommen. bis sie mit dem Ding in ihrem Zimmer war, würden Jahre vergehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 15:41

Eigentlich ließ es Kilian immer recht kalt wenn eine Frau weinte die er nicht kannte. Schließlich taten das auch manchmal die Weiber die er nach einer schnellen Nummer abblitzen ließ.
Bei Krystal  war das jedoch anders. Sie so zu sehen rührte etwas in ihm, über das er lieber nicht weiter nachdenken wollte. Deswegen zog er sie einfach an sich und legte eine Hand auf ihren Hinterkopf um sie irgendwie zu beruhigen.
"Sind Sie weg?", fragte er nach einer Weile leise. Er hätte sie vielleicht für bekloppt erklärt, hätte er als Werwolf nicht schon so einiges gesehen. Da waren Geister nur noch das Sahnehäupchen.

Hope bis sich auf die Innenseite ihrer Wange um nicht zu grinsen, als sie sah das sie Marik  wieder ein lächeln entlockt hatte.
Ganz so unnahbar war er also doch nicht. Und sie freute sich wirklich darüber, dass er in ihrer Gegenwart langsam lockerer wurde.
Bei seinen Worten runzelte sie nachdenklich die Stirn. "Hm... verstehe. Also falls dir Püppchen lieb sind kommst du hier voll auf deine Kosten." Obwohl sie insgeheim ja hoffte, das er diese Art von Frauen nicht bevorzugte. Hope  konnte sogar als Freundinnen nichts mit ihnen anfangen. "Aber.... es gibt auch wenige andere Exemplare", fügte sie mit einem grinsen hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 16:57

Bei dem Wort Püppchen verzog Marik automatisch das Gesicht.
"Dann verzichte ich lieber und komm nächstens Jahr wieder, außer du stellst mir eine von den anderen vor", neckte er sie. Ihr grinsen war richtig süß. schon wieder ein Gedanke den ihn erstaunte.
während sie den Gang entlang gingen achtete Marik auf die Türen. 26. Das war doch ihre, wenn er sich nicht täuschte.
"Hier oder?" Er stellte den Koffer ab und öffnete die Tür. Ein Einzelzimmer.
"Was hast du den angestellt das du in Einzelhaft gehalten wirst", meinte er belustigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bluestar

avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 27.07.16
Alter : 21
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 18:13

Laylia sah den Jungen an, als sie sah, wie die anderen ihn beleidigten. Aber ihm schien das alles gar nichts auszumachen. Er hielt die anderen trotzdem weiterhin von ihr fern. Und das alles tat er nur ihretwegen. Es war wirklich mit Abstand das netteste was je ein Landmensch für sie getan hat. Unwillkürlich flossen die Tränen, die sie bis dahin hatte zurück halten können über und liefen ihre Wangen hinab. Und genau in diesem Moment, drehte er sich zu ihr um und er blieb ruckartig stehen. Als er praktisch ausrastete, nur weil sie weinte, wusste Laylia nicht wirklich wie sie reagieren sollte. Einerseits fand sie es süß, dass er sich um sie sorgte, aber andererseits war es auch furchtbar peinlich, da sich jeder andere zu ihnen umdrehte und sie anstarrte. Und wenn es eines gab, was sie überhaupt nicht ausstehen konnte, dann war das, wenn andere sie anstarrten. Panisch blickte sie sich um und und sah, egal in welche Richtung sie auch blickte, andere Gesichter, die sie anstarrten. Automatisch schnappte sie nach Luft und ihre Atmung wurde hektisch. Oh nein! Sie musste sich beruhigen, bevor sie einen richtigen Anfall bekam. Aber sie wusste nicht, wo sie hinsehen sollte, geschweige denn, was sie tun sollte. Sie fühlte sich viel zu hilflos und die Panik wurde immer stärker.

Natsu hatte sie zum Lachen gebracht. Er wusste nicht, wie er das getan hatte, aber es freute ihn. Er mochte ihr Lachen. Er beschloss, dass er ab sofort versuchen würde, sie öfters zum Lachen zu bringen. Er sah, wie sie ihren Koffer nahm und wusste, dass er schwer sein musste. Also griff er automatisch danach und nahm ihn ihr ab. Seine Tasche hatte er ja sowieso schon umhängen. Für ihn war ihr Koffer nicht sonderlich schwer, aber er musste ja auch daran denken, dass Menschen im Allgemeinen viel schwächer waren als Drachen. Er sah sich um und beobachtete, wie viele der anderen in das Hauptgebäude hinein liefen und zwar mit ihrem Gepäck. "Vielleicht sollten wir einfach den anderen hinterher.", schlug er vor und setzte sich in Bewegung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 19:35

Als Natsu Selah den Koffer abnahm sah sie ihn zuerst verwundert an. Sah man ihr so sehr an, das er zu schwer war.
"Ich... Danke."
Schnell folgte sie Natsu. Doch da war jetzt schon so ein Gedränge das man kaum mehr durchkam. Sie hielt sich dicht an Natsu bis sie endlich im Gebäude waren.
"Hier lang glaub ich", sagte sie. Völlig auf ihr Ziel konzentriert griff sie nebenbei nach Natsu, umfasste sein Handgelenk und zog ihn weiter in die richtige Richtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 20:31

Krystal erstarrte als der Kerl sie einfach zu sich in die Arme zog. Tränen rollten immer noch über ihre Wange entlang. Sie hielt die Luft an und ganz plötzlich schlug ihr Herz wie verrückt. Das hatte sie noch nie gefühlt, nicht mal bei ihrem Freund.
Sie hörte seine Worte und riss die Augen auf. Wusste er etwa von ihrer Gabe Bescheid? Wusste er dass sie die Seelen der Toten sehen konnte? Unmöglich? Oder doch? Ein Bild nach dem anderen tauchte in ihrem Kopf auf.
Er wusste Bescheid, sie hatte es Quassie selbst zugegeben dass sie DIE sehen konnte.
Sie schob ihn von sich und sah sich um. In Moment konnte sie niemanden sehen. Sie Atmete tief durch und hatte das Gefühl das es vorbei war.
„So schnell wirst du mich nicht los“, sagte die Tote Person. „Eine Mörderin mache ich bestimmt nicht das Leben so leicht.“
Krystal schloss die Augen und ballte ihre Hände zu Fäusten. „Ich habe doch gesagt dass ich niemanden umgebracht habe. Ich habe nie Lizzy getötet. Sie war bis zum Schluss meine beste Freundin“, keifte sie den Geist an. „Klar doch. Also war es wohl ein Unfall oder was?“, fragte der Geist sie bissig. „Ja das war es und es war nicht meine Schuld“, versuchte Krystal es der Toten zu erklären.
„Also bist du eine Mörderin wie Teddy“, sagte auf einmal die Tote unheimliche Frau, die mit der Axt im Kopf. Sie war ihr wieder erschienen und strich ihr über die Wange entlang. Kalter Schauer durchfuhr ihren Körper. Krystal schrie auf und klammerte sich schnell an dem Jungen fest und die Geister verschwanden wie aus dem NICHTS.

Rain beleidigte und beschimpfte weiterhin die Leute um sich herum und bemerkte erst jetzt dass etwas mit dem Mädchen nicht stimmte. Es sah wie eine Panik Attacke aus.
Wie aus dem Nichts schnappte er sich ihren Arm und zog sie in die Arme. Legte eine Hand vor ihren Augen und strich ihr mit der anderen Hand sanft über den Rücken entlang. „Tief ein und aus Atmen“, sagte er zu ihr.
Seine Mutter bekam auch oft Panikanfälle und immer wenn sie diese hatte, nahm er sie in die Arme, legte eine Hand vor ihren Augen und die andere strich dabei sanft über ihren Rücken entlang. Das beruhigte sie immer sehr. Manchmal sang er auch ihr dabei noch was vor. Sie hörte gerne ihrem Sohn beim Singen zu. Sie meinte, er hätte die schönste Stimme auf der Welt.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Sa 6 Aug 2016 - 21:12

"Vielleicht lässt sich das ja einrichten", sagte sie schmunzelnd. Er versuchte wirklich sie zu necken und Hope ging nur zu gerne darauf ein. Das war viel besser als sein voriges ich-bin-ein-unnahbarer-und-Geheimnisvoller-Typ verhalten.
Obwohl ein wenig Geheimnisvoll wirkte er auf Hope immer noch, aber sie wusste ja auch eigentlich noch gar nichts über ihn.
Als sie endlich ihr Zimmer erreichten, staunte sie nicht schlecht über die beachtliche Größe.
"Mein Vater", seufzte sie. "Er will immer nur das beste und findet ich könne mich besser auf die Schule konzentrieren wenn ich nicht von irgendeiner Zimmernachbarin  beim lernen gestört werde." Dabei hätte sie so gerne Gesellschaft gehabt, zumindest wenn es keines von diesen Püppchen gewesen wäre.
Ihr Blick schweife einmal kurz durch den Raum und blieb dann an Marik hängen. Lächelnd trat sie wieder ein paar Schritte auf ihn zu. "Tja blöd nur das er mich hier nicht davon abhalten kann das zu tun was ich möchte."
Hoffentlich gab es hier gute Partys und etwas wo man Spaß haben konnte. Natürlich würde sie auch lernen aber das Leben bestand jawohl nicht nur daraus.

Kilian wollte ihr gerade eine Tränen von der Wange wischen -er ertrug diesen Anblick einfach nicht und das machte ihn irgendwie wütend da er so etwas von sich nicht kannte- als sie ihn plötzlich ziemlich entschlossen von sich schob.
Er hob eine Augenbraue, sagte jedoch nichts dazu. Vielleicht sollte er ihr sogar dankbar dafür sein. In ihrer Nähe drohte er noch ein richtiger Softi  zu werden.
Schweigend hörte er zu was sie ihrem unsichtbaren Freund oder wohl besser Fein sagte. Wie vorhin auch schon ging es wohl immer noch um den Tod dieser Lizzy.
"Wow...." Er fing sie auf, als sie sich erneut an ihn klammerte und seufzte abermals. "Könntest du vielleicht das nächste mal was sagen bevor du das wieder tust?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   So 7 Aug 2016 - 16:55

Krystal vergrub ihr Gesicht an seinem Körper und kniff dabei die Augen zusammen. Sie hatte große Angst vor dieser Unheimlichen Frau. Diese Frau war ein wahrer Alptraum für sie. Ein kalter Schauer durchfuhr über ihren Körper.
Er wusste eindeutig das sie nicht Normal war und das sie die Seelen der Verstorbenen sehen, sie hören und mit ihnen sprechen konnte. Geister die sie verfolgten.
„Es tut mir leid, aber die Frau ist wirklich, wirklich Unheimlich“, entschuldigte sie sich bei ihm und löste sich wieder von ihm. „Es reicht mir schon dass ich seit Jahren von ein und demselben Toten verfolgt werde und nie meine Ruhe habe, aber diese Geisterfrau hier in der Schule ist so unheimlich“, fuhr sie fort und schüttelte sich.
„Diese Geisterfrau ist ein wahrer Albtraum. Sie hat eine Axt im Kopf stecken und die Axt spaltet ihren Kopf. Sie spricht dauernd von irgendeinem Teddy der uns alle in der Nacht holt und uns umbringen wird“, erzählte sie ihm. Sie bekam bei den Gedanken Gänsehaut, allein bei der Vorstellung.
Zum ersten Mal sprach sie mit jemand über solche Dinge. Sie hatte es nie jemanden erzählt. Nicht mal ihrem festen Freund den sie schon seit ihrer Kindheit kennt. Sie nahm es einfach im Kauf das man sie für Verrückt hielt und ihr Worte auf dem Kopf warfen die einen verletzten.
„Sprichst du von mir?“, fragte die unheimliche Frau und dabei zuckte Krystal wieder vor Schreck zusammen. Sofort klammerte sie sich wieder an ihm fest und sie sah wie die unheimliche Frau sich in Luft auflöste. „Was? ... Was war das? … Wie? … Das ist unmöglich?“, sagte Krystal ganz verblüfft. Noch nie verschwand einfach ein Geist so. Nicht bis sie von selbst gingen. War es wegen dem Jungen?
Krystal löste sich von ihm und durchsuchte alle Richtungen nach einem Geist. Die Geisterfrau erschien wieder und berührte Krystal an der Wange. Sofort schnappte sie den Arm des Jungen und dann verschwand die Frau wieder. „Unmöglich?“, meinte Krystal und lies wieder seine Hand los. Nach einigen Sekunden erschien wieder die Tote unheimliche Frau. Krystal nahm wieder die Hand von ihm. Schon verschwand die Frau. „Oh mein Gott. Das ist doch nicht wahr?“ Krystal kam es irgendwie unmöglich vor. Verschwanden die Geister wirklich sobald sie ihn berührte? Noch ein Mal, dachte sie, nur noch ein einziges Mal. Sie löste seine Hand und dann nach einer halben Minute tauchte wieder die Tote Frau auf.
Sie nahm abermals die Hand von ihm und die Frau löste sich wieder in Luft aus. „Ach du heilige Scheiße. Es ist wahr“, stellte sie verblüfft fest. Er war wirklich der Auslöser. Er könnte all ihre Probleme in Rauch auflösen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   So 7 Aug 2016 - 20:11

So so.. Ihr Vater… Mariks Gesicht verfinsterte sich unmerklich. Auf Eltern war er nicht sonderlich gut zu sprechen. Die eine hatte ihn zurückgelassen. Der andere scherte sich keinen Dreck um ihn, solange er nicht sein Geld aufbrauchte, das er bei seine Glücksspiele und Saufabende mit seinen sogenannten Freunden zum Fenster rauswerfen wollte. Aber wer brauchte die schon. Marik zumindest nicht. Er konnte sich gut um sich alleine kümmern. Das hatte er immer gemacht und das würde er auch immer machen.
Hope riss ihn aus seinen Gedanken als sie ihm näher kam. Doch diesmal reichte ihr Lächeln nicht mehr um ihn ein Grinsen oder ein Lächeln zu entlocken. Das hatte sie sowieso schon viel zu gut drauf, dass es Marik fast gruslig wurde.
„Ach und was ist es, das du machen möchtest?“, auch wenn er es sich denken konnte, er wollte das Gespräch nicht enden lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 9:18

Kilian runzelte die Stirn und beobachtete eine weile schweigend, wie sie immer wieder seine Hand ergriff und sie dann wieder los ließ.
"Eigentlich dachte ich bis gerade du wärst nicht verrückt", murnelte er amüsiert.  Natürlich war er auch jetzt noch davon überzeugt, konnte sich aber keinen Reim aus dem machen was sie da gerade tat.
Als sie anscheinend endlich fertig war und seine Hand dieses mal festhielt, keine Ahnung warum er das überhaupt zuließ, hob er fragend eine Augenbraue.
"Was ist wahr ?"
Diese Frauen brachte ihn mehr fragen als antworten und das schon an seinem ersten Tag. Konnte hier ja noch interessant werden.

"Party machen, Spaß haben, Regeln brechen." Hope schmunzelte und zuckte dann mit den Schultern.  "Halt das was man während dieser Zeit so macht." Und was sie früher in ihrem streng behütet Elternhaus nur ganz selten und vor allem heimlich mal machen konnte.
Sie lehnte sich gegen den Türrahmen und musterte Marik, der schon wieder diese undurchdringlichen Miene aufgesetzt hatte. "Vielleicht solltest du das mit dem Spaß haben auch mal versuchen", neckte  sie ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bluestar

avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 27.07.16
Alter : 21
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 17:46

Von einem Moment auf den anderen fand sie sich in den Armen von jemand anderem wieder. Da sie im ersten Moment nicht begriff, wer es war, wurde ihre Panik noch intensiver, zumindest bis sie erkannte, dass es der nette Junge war, der ihr helfen wollte. Er schirmte sie komplett ab, indem er ihr die Hand über die Augen hielt. Außerdem fühlte sie sich bei ihm in den Armen sicher und sie tat das, was er ihr sagte. Tief ein und ausatmen. Während er ihren Rücken sanft streichelte und sie sich auf ihre Atmung konzentrierte, ließ die Panik Stück für Stück nach. Als sie endlich wieder normal atmen konnte und es sich nicht mehr anfühlte, als würde man ihr die Luft abschnüren, nahm sie sanft seine Hand von ihren Augen und blickte ihn unsicher an. "D-danke. Vielen Dank.", sagte sie leise und vermied es, sich umzusehen. Sie konzentrierte sich nur auf ihn und sah in seine Augen. Sie waren weder blau, noch grau. Eher eine Mischung aus beidem, aber sie sahen wunderschön aus.

Auf dem Weg ins Gebäude wichen die meisten anderen Schüler und Schülerinnen vor Natsu einen Schritt zurück, sodass es relativ einfach für ihn war, sich einen Weg durch das Gedränge zu bahnen. Selah hielt sich die ganze Zeit dich bei ihm, was ihm nur Recht war. Im Gebäude sah er sich erst einmal um, zumindest wollte er das tun, doch Selah wusste anscheinend wo es lang ging und griff nach seinem Handgelenk. Sie schien es völlig unbewusst zu tun und das freute ihn mehr, als er hätte beschreiben können. Denn wenn sie es unbewusst tat, dann hatte sie definitiv keine Angst vor ihm oder fühlte sich unwohl. Er ließ sich von ihr mitzerren und bewunderte einmal mehr ihre zarte Haut, die die seine berührte. Auch sein Herzschlag schien ihm erneut viel zu laut zu sein, aber ihm gefiel das Kribbeln an der Stelle, an der sie ihn berührte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kiss.and.kill
Admin (kiss.and.kill)
Admin (kiss.and.kill)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5697
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 29
Ort : Eystrup

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 20:21

Krystal sah den jungen Mann an und biss sich auf die Lippen. Wie zum Teufel sollte sie ihm erzklären dass die Geister verschwinden sobald sie ihn berührt. Das er all ihre Probleme lösen könnte in dem er in ihrer Nähe blieb.
„Du bist mein Zufluchtsort“, meinte sie zu ihm und umarmte ihn einfach vor Freude.
Wenn er bei ihr bliebe, würde sie nie mehr leiden. Keine Geister mehr, das wäre für sie ein großer Segen.
„Ich kann es echt nicht glauben dass das hier gerade passiert? Das ich dich getroffen habe. Mein Zufluchtsort. Meine Ruhe“, sagte sie und lächelte überglücklich über die Feststellung das, sobald sie ihn berührt, die Toten verschwinden und sie diese nicht mehr sehen kann.

Ein Lächeln breitete sich auf Rains Lippen als er in das Gesicht des Mädchens blickte. „Nichts zu danken. Ich helfe doch immer gerne bei so einem hübschen Mädchen wie dir“, sagte er und behielt dabei trotzdem die anderen Menschen um sich herum im Auge, das ja keiner ihr zu nahe kam oder sie auch nur schreck ansah.
Zu Frauen allgemein war er immer sehr höflich. So wurde er von seiner Mutter erzogen. Bei Männern war es anders herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kiss-and-kill.forumieren.com
Tsuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 21:26

"glaubst du ich bin so langweilig?" marik hob belustigt eine augenbraue und kam noch einen schritt näher an hope die sich am Türrahmen angelehnt hatte. Er war jetzt schon ganz nah und sah ihr in die Augen. Da er ihre Gedanken nicht hören konnte, war es ihm zum ersten mal möglich augen ohne irgendwelche Ablenkungen zu betrachten.  Hope hatte sehr schöne Augen. Vorallem mochte er ihren Blick.

Selah hatte richtig geraten. Sie kamen in den kleinen innenhof wo die Schilder standen. Alles war voller Schüler
"das wird dauern bis wir unsere zimmer sind. Wir hätten früher her sollen." erst jetzt merkte sie das sie Natsus Arm genommen hatte.  
"oh.  Tut mir leid." langsam ließ sie ihn aus und lächelte ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaaarly

avatar

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Wesel

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 22:24

Zufluchtsort?
Himmel... alleine das Wort zu hören bescherte ihm eine unangenehme Gänsehaut. Kilian war kein Typ der sich bindet oder sich länger mit ein und der selben Frau Vergnügt. Ganz im Gegenteil. Freiheit und Unabhängigkeit waren das wichtigste in seinem Leben.
Um so erschreckender war es, als die kleine dieses Wort benutzt und sich dann auch noch in seine Arme warf.
Da er sie mit diesem unschuldigen Blick aber unmöglich einfach stehen lassen konnte, er musste wirklich rausfinden warum das bei dieser Frau so war, wollte er erst einmal wissen was sie damit überhaupt meinte.
"Zufluchtsort?", Wiederholte er deswegen fragend und hätte sogar beinahe ihr hübsches lächeln erwidert. Softi!

Hope bis sich auf die Zunge, konnte jedoch nicht verhindern das ihre Lippen verräterische zuckten.
"Vielleicht...", murnelte sie und beobachtete wie er einen Schritt auf sie zukam. Dabei viel ihr das erste mal auf das er ein gutes Stück größer war als sie. Nicht verwunderlich, sie war schließlich  nicht gerade groß, aber es gefiel ihr durchaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bluestar

avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 27.07.16
Alter : 21
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   Mo 8 Aug 2016 - 22:34

Bei seinen Worten blickte sie verlegen nach unten, wobei sie sich sicher war, dass sie rot anlief. Sie war es nicht gewohnt, dass jemand so offen mit ihr redete und ihr solche Komplimente machte. Natürlich hatte sie als Prinzessin von Ozeania viele potenzielle Verehrer, aber die waren meistens nur auf den Titel als Prinz aus. Laylia atmete nochmals tief durch, ehe sie den Jungen sanft aber bestimmt ein Stück von sich wegschob. Sie mochte es, dass sie sich bei ihm sicher fühlte und genau das machte ihr Angst. Es war nicht solch ein Angstgefühl wie eben, als sie von so vielen Leuten angestarrt wurde, sondern eher ein Gefühl der Unsicherheit. Sie wusste einfach nicht, wie sie sich verhalten sollte. "Wir sollten... hm... velleicht einfach in das Gebäude hineingehen und schauen, wo wir hinmüssen, oder?", fragte sie unsicher und hoffte, dass er nicht bemerkt hatte, wie rot sie eben geworden war bei seinen Worten. Aber sie konnte ihm jetzt auch nicht ins Gesicht sehen. Er hatte sie gerade bei einer ihrer Panikattacken erlebt. Es war ihr so furchtbar peinlich. Sie wollte einfach nur noch ihr Zimmer finden und sich dort verkriechen.

Sie kamen in einem kleinen Innenhof an, in dessen Mitte sich die anderen Schüler und Schülerinnen nur so um irgendwelche Schilder drängelten. Es war eigentlich ein riesiger Pulk Menschen, die sich hin und her schubsten. Versteh einer die Menschen... nur wegen ein paar Schildern. Natsu hätte es ja verstanden, wenn es sich um Essen oder andere wichtige Dinge gehandelt hätte... aber es waren nur Schilder. Als sie sein Handgelenk wieder losließ, verspürte Natsu ein Gefühl, als hätte er etwas verloren. Es war ein komisches Gefühl, eines, dass er definitiv nicht mochte. Ihre Worte verwirrten ihn jedoch. Was tat ihr leid? Sie schenkte ihm ein lächeln und er vergaß wieder, was ihn verwirrte. Sie hatte das schönste Lächeln der Welt. Er wandte den Blick ab, ehe er sie zu lange anstarrte. Menschen mochten es überhaupt nicht, wenn man sie zu lange ansah. Das wusste er. Und er wollte doch schließlich, dass sie ihn mochte. Er blickte wieder zu den Schildern. Auf denen stand, wer in welchem Zimmer untergebracht war. Er konnte von hier aus seinen Namen sehen. Sein Zimmer war im 2. Stock, Zimmernummer 22. Ein Doppelzimmer. "Ich muss in den 2.Stock. Zimmer 22.", erklärte er Selah und drehte sich dann wieder zu ihr um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht   

Nach oben Nach unten
 
RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» RPG: Love Games - Mit dem Feuer spielt man nicht
» Feuer zerstörte Gebäude des Aktivspielplatzes Schwarzer Berg
» Wenn das Gedächtnis Streiche spielt
» I hate love - Claude Kelly
» Free Games

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
kiss-and-kill :: What Is Love? ♥-
Gehe zu: